Wienbecker Mühle

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aus: Hans Hatkämper: Lembecker Bilder aus alter Zeit, Band 2, 1987. S.71

Errichtet 1596 (Quelle: Heimatkalender 2009, S.169). xxxx
Von der EW 1965 mit den Staurechten aufgekauft um den Midlicher Mühlenbach etwas östlich und vertieft neu anlegen zu können.

Am 5.8.1975 abgebrannt und wegen Einsturzgefahr bis auf die Grundmauer abgerissen.

Der (Brunn`sche) Mühlenhof steht unter Denkmalschutz. Im 19. Jahrhundert war er lange Zeit Amtssitz der Bürgermeistereien Lembeck und Altschermbeck, quasi die Amtsverwaltung für das ganze Gebiet der ehemaligen Herrlichkeit Lembeck.

In der Umgebung ist noch die Midlicher Mühle wenigstens äußerlich erhalten geblieben und vor allem die Tüshaus-Mühle ist sehenswert, mit wieder instand gesetztem Mahlwerk.


Siehe auch

Literatur

Die Wienbeckmühle in Wulfen / Hölker, Hugo. Heimatkalender 1987, S.53-58


abgedruckt in Paul Fiege : Dorsten in alten Ansichten, 1982. S.105
Wienbeckermühle2.jpg
Heute ist nur noch dieses Mauerfundament vorhanden
Der Brunn'sche Hof Weseler Straße 80
Blick von Norden
Hof Brunn von Norden.jpg